Dirigenten, Vorstände & Ehrenmitglieder

Dirigenten

1988–heute  Josef Kronwitter
1970–1988   Herbert Nieswandt, Ehrendirigent, 09.04.1989
1968–1970   Otto Fremdt
1955–1968   Johann Holler
1954–1955   Hubert Kaltenmarktner
1953–1954   Georg Haberschaden
1946–1953   Anton Zeller
1937–1940   Dr. Müller Prem
1933–1937   Andreas Fiechtner
1924–1933   Hubert Kaltenmarktner, Ehrendirigent, 04.01.1933

Vorstände

2016-heute  Martin Schnitzer
2000–2016   Florian Langeder
1995–2000   Josef Niedermaier
1989–1995   Josef Kronwitter
1974–1989   Bernhard Kreis
1968–1974   Anton Singer
1967–1968   kein Vorstand
1965–1967   Horst Siegert
1959–1965   Paul Hamberger, Ehrenvorstand, 09.04.1989
1958–1959   Hans Erhard
1946–1958   Paul Hamberger
1924–1936   Max Schöttl, Ehrenvorstand, 19.11.1949

Ehrenmitglieder

Hans Erhard, posthum, 25.12.2002
Anton Singer, 08.05.1994
Dr. Willi Richartz, 13.09.1964
Gregor Schöttl, 13.09.1964

 

Josef Kronwitter

Josef Kronwitter, geboren am 18.01.1964 in Sachsenkam erhielt seinen ersten Musikunterricht mit fünf Jahren an der Sing- und Musikschule Bad Tölz. Mit neun Jahren wurde er im Tölzer Knabenchor aufgenommen und sang als erster Solist unter Dirigenten wie Herbert v. Karajan, Karl Böhm, Wolfgang Sawallisch, Sergiu Celibidache und vielen anderen. Er hatte Soloauftritte bei den Salzburger-, Bayreuther- und Münchner Festspielen sowie an vielen Opernhäusern in ganz Europa.

Das war der Grundstein für das folgende Musikstudium mit Hauptfach Trompete bei Rolf Quinque am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Anschließend studierte er weiter bei Professor Lachenmeir im Fach Trompete und bei Professor Grumbach im Fach Gesang an der Hochschule für Musik, ebenfalls in München.

Neben seiner Tätigkeit als Musiklehrer an den Musikschulen Bad Tölz und Ottobrunn ist Josef Kronwitter seit über 25 Jahren Dirigent der Tölzer Stadtkapelle. Mit großem Erfolg und Engagement widmet er sich der Jugendausbildung. Sein Verdienst ist es, dass die Kapelle inzwischen zu einem klangvollen Blasorchester mit über 55 Musikanten angewachsen ist. Er leitet auch die Tölzer Big Band, die sich aus Musikern der Stadtkapelle entwickelte. Besonderen Stolz verdient die Tölzer Jugendkapelle die von Josef Kronwitter gegründet wurde. Zurzeit zählt sie 35 Mitglieder.



Herbert Nieswandt

Der 1915 in Berlin geborene Herbert Nieswandt trat 1935 als Klarinettist in ein Luftwaffenmusikkorps ein. Nach dem zweiten Weltkrieg arbeitete er als Unterhaltungsmusiker und freier Mitarbeiter des Rundfunks in Bayern und bei AFN (America Forces Network). 1956 nahm er in München die Militärmusikertätigkeit als Chorführer im Luftwaffenmusikkorps Neubiberg wieder auf. 1969 ging er mit 54 Jahren in Ruhestand und dirigierte außer der Tölzer Stadtkapelle auch die Blaskapellen Tegernsee und Lenggries.

Die Leitung der Tölzer Stadtkapelle musste er nach 18 Jahren aus gesundheitlichen Gründen abgeben. Am 9. April 1989 wurde er im Rahmen eines Konzertes offiziell verabschiedet und zum Ehrendirigenten der Kapelle ernannt.

Auch als Komponist ist Herbert Nieswandt bekannt. Er komponierte über 100 Werke für Blasmusik. Den Marsch Auf nach Tölz hat er der Tölzer Stadtkapelle gewidmet. Ihm zu Ehren ist das auch der Titel der ersten CD.

© 2016 Tölzer Stadtkapelle e. V.